Biomedizinischer Forschungscampus Berlin-Buch, Neubau Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie

Bauherr:
Forschungsverbund Berlin e.V.
Leistung:
  • Generalplanung
    Leistungsphasen: 2 - 5
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1 - 9
Fertigstellung:
10 / 2000
Bruttogrundfläche:
11.753 qm
Theorie und Praxis
Das Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) auf dem Campus in Berlin-Buch betreibt gemäß seines Widmungsauftrages Grundlagenforschung auf dem Gebiet der molekularen Pharmakologie. Der Neubau des Forschungsinstituts besteht aus zwei Hauptbaukörpern. Diese gliedern sich in den nördlichen Teil, in dem die Labor- und Sondernutzungsräume liegen, und den südlichen Teil, in dem die theoretischen Arbeitsräume angeordnet sind. Beide werden über den Haupterschließungsflur verbunden.

Wandelbare Fassade
Im Mittelbaukörper liegt der Haupteingang mit der Haupttreppe und der Eingangshalle mit Luftraum. Die kompakten Baukörper sind zur Energieeinsparung weitgehend nach Norden ausgerichtet, damit die Laborräume im Sommer nicht durch die Einstrahlung von Sonnenenergie erwärmt werden. Die Büros richten sich nach Süden und liegen hinter der Holz-Aluminium-Fassade mit individuell verschiebbaren Holzschiebeelementen als Sonnenschutz. Sie wandelt sich entsprechend der Tageszeit je nach individueller Einstellung des Nutzers.
Loading…