84. Grundschule Dresden-Hellerau, Gesamtsanierung und Erweiterung

Bauherr:
Landeshauptstadt Dresden, Geschäftsbereich Finanzen und Liegenschaften, Hochbauamt
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 2 - 9
Fertigstellung:
08 / 2019
Bruttogrundfläche:
4.001 qm
Arbeitsgemeinschaft mit Krebs und Kiefer Ingenieure GmbH, Dresden (Tragwerksplanung)
Campus in der Gartenstadt
Der zukünftige Campus der 84. Grundschule befindet sich im Dresdner Stadtteil Hellerau, der bekannten Gartenstadt. Ziel des Entwurfes ist es, das bestehende denkmalgeschützte Gebäudeensemble aus Schul- und Dienstgebäuden mit einem Erweiterungsbau zu ergänzen und eine neue qualitätsvolle räumliche Einheit zu bilden. An die umgebende Bebauung und deren Bauformen angelehnt, wird der Neubau als eingeschossiges Gebäude mit ausgebautem Walmdach, geringer Traufhöhe und feinstrukturierter Putzfassade ausgeführt.

Die gesetzten Volumen gliedern den Freiraum in verschiedene Zonen: Während sich zwischen der u-förmigen Anordnung der Gebäude um das Hausmeisterhaus ein Campusplatz mit städtischem Charakter ausbildet, orientiert sich die Nordseite des Neubaus zum im Grünen gelegenen Hortspielplatz. An der Schnittstelle zwischen Alt-und Neubau entsteht ein großzügiger Schulhof, der in Anbetracht der Bestandssituation sowohl ein Volleyballfeld integriert als auch genügend Raum für die Schüler zum Toben und Spielen lässt.
Loading…