29.11.2017

Foto: Christian Gahl

Landhaus Am Rupenhorn, Berlin
Instandsetzung und denkmalgerechter Rückbau auf den Zustand von 1930
Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege, 1. Preis

Das Landhaus, ein Meisterwerk des Neuen Bauens von den Gebrüdern Luckhardt und Alfons Anker, wurde durch unser Büro zwischen 1991 und 2011 grundlegend saniert. Die Fassade und die Innenräume sind heute nach historischem Vorbild wiederhergestellt. Bauherren waren das Ehepaar Prof. Robert Wischer † und Dr. Christa Kliemke.

Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. 

Neben der Bauherrin wurden folgende Handwerksbetriebe für ihre Arbeit am Baudenkmal ausgezeichnet:
Metallbau Frank Noack
Elektroinstallation N. Kleiner
Steinmetz Krieger GmbH & Co. KG
Matthias Boehlke Malerei & Restaurierung
Erwin Jahns Glasbau GmbH

Link zum Projekt

▼ Projektinfo