Projekte Detail

Foto: Rainer Mader

Universitätsklinikum Bonn
Neubau Zentrum für Integrative Medizin (ZIM)

Bauherr: Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Auftraggeber: Ed. Züblin AG Direktion NRW Bereich Bonn 
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 5
Fertigstellung: 09/2011
Bruttogrundfläche: 10.558 qm

Zentralisieren und Verbinden
Der 5-geschossige Neubau wurde als Medizinische Klinik III auf dem nördlichen Gelände des Venusberges zwischen OP-Zentrum und HNO-Klinik errichtet. Er zentralisiert das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO), das bisher an verschiedenen Orten untergebracht war und beherbergt 2 Pflegegeschosse mit je 20 Zweibettzimmern, 5 Isolierzimmern, 5 KMT-Zimmern, eine Intensivstation mit 12 Betten, eine Onkologische Tagesklinik, 4 ambulante OPs und mehrere Verwaltungsräume.

Der Baukörper schließt direkt an die zentralen Klinikbereiche und das Chirurgische Zentrum an. Die drei internistischen Kliniken werden darin unter einem Dach zusammengeführt. Im Erdgeschoss befindet sich eine Ambulanz mit Behandlungs- und Untersuchungsräumen. Die Planungs- und die Bauzeit haben zusammen nur 18 Monate gedauert. Das Bauvorhaben wurde im Wesentlichen durch das Konjunkturpaket II finanziert.

Foto: Rainer Mader

Universitätsklinikum Bonn
Neubau Zentrum für Integrative Medizin (ZIM)

Bauherr: Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Auftraggeber: Ed. Züblin AG Direktion NRW Bereich Bonn 
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 5
Fertigstellung: 09/2011
Bruttogrundfläche: 10.558 qm

Zentralisieren und Verbinden
Der 5-geschossige Neubau wurde als Medizinische Klinik III auf dem nördlichen Gelände des Venusberges zwischen OP-Zentrum und HNO-Klinik errichtet. Er zentralisiert das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO), das bisher an verschiedenen Orten untergebracht war und beherbergt 2 Pflegegeschosse mit je 20 Zweibettzimmern, 5 Isolierzimmern, 5 KMT-Zimmern, eine Intensivstation mit 12 Betten, eine Onkologische Tagesklinik, 4 ambulante OPs und mehrere Verwaltungsräume.

Der Baukörper schließt direkt an die zentralen Klinikbereiche und das Chirurgische Zentrum an. Die drei internistischen Kliniken werden darin unter einem Dach zusammengeführt. Im Erdgeschoss befindet sich eine Ambulanz mit Behandlungs- und Untersuchungsräumen. Die Planungs- und die Bauzeit haben zusammen nur 18 Monate gedauert. Das Bauvorhaben wurde im Wesentlichen durch das Konjunkturpaket II finanziert.

Foto: Rainer Mader

Universitätsklinikum Bonn
Neubau Zentrum für Integrative Medizin (ZIM)

Bauherr: Universitätsklinikum Bonn (AöR)
Auftraggeber: Ed. Züblin AG Direktion NRW Bereich Bonn 
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 5
Fertigstellung: 09/2011
Bruttogrundfläche: 10.558 qm

Zentralisieren und Verbinden
Der 5-geschossige Neubau wurde als Medizinische Klinik III auf dem nördlichen Gelände des Venusberges zwischen OP-Zentrum und HNO-Klinik errichtet. Er zentralisiert das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO), das bisher an verschiedenen Orten untergebracht war und beherbergt 2 Pflegegeschosse mit je 20 Zweibettzimmern, 5 Isolierzimmern, 5 KMT-Zimmern, eine Intensivstation mit 12 Betten, eine Onkologische Tagesklinik, 4 ambulante OPs und mehrere Verwaltungsräume.

Der Baukörper schließt direkt an die zentralen Klinikbereiche und das Chirurgische Zentrum an. Die drei internistischen Kliniken werden darin unter einem Dach zusammengeführt. Im Erdgeschoss befindet sich eine Ambulanz mit Behandlungs- und Untersuchungsräumen. Die Planungs- und die Bauzeit haben zusammen nur 18 Monate gedauert. Das Bauvorhaben wurde im Wesentlichen durch das Konjunkturpaket II finanziert.

▼ Projektinfo