Projekte Detail

Foto: Wilmar König

Krankenhaus Berlin-Spandau (Vivantes Klinikum Spandau)
Neubau und Umbau

Wettbewerb 1. Preis

Bauherr: Vivantes Klinikum Spandau, Berlin
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 1 - 6
Fertigstellung: 04/1999
Bruttogrundfläche: 27.399 qm

Historische Bebauung – Moderner Baustein
Der Neubau für das Krankenhaus Spandau in Berlin folgt dem historischen Bebauungskonzept: Zur Straße hin bilden die Gebäude einen geschlossenen Block, während der Blockinnenraum von baulichen Maßnahmen freigehalten und landschaftlich gestaltet ist. Die neue Bebauung gliedert sich in zwei Baukörper: dem siebengeschossigen Bettenhaus und dem zweigeschossigen Untersuchungs- und Behandlungsgebäude. Zusammen ergänzen sie das 1881 erbaute Garnisonslazarett und das Gebäude des 1895 errichteten Städtischen Krankenhauses.

Zur Abschirmung des Fluglärms wurde eine doppelte Fassade als Wintergarten entwickelt, welche als zusätzlicher Lebensraum dient und so die Tagesräume im Zentrum des Bettenhauses entlastet. Die Konzeption für das Krankenhaus Berlin-Spandau ist geprägt von der Eingliederung in die städtebauliche Situation und der Entwicklung einer zeitgemäßen funktionalen Ordnung. Dahinter steckt die Auffassung des Krankenhauses als moderner Dienstleister. Dem Patienten wird als Gast der Aufenthalt angenehm gestaltet.

Foto: Bernadette Grimmenstein

Krankenhaus Berlin-Spandau (Vivantes Klinikum Spandau)
Neubau und Umbau

Wettbewerb 1. Preis

Bauherr: Vivantes Klinikum Spandau, Berlin
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 1 - 6
Fertigstellung: 04/1999
Bruttogrundfläche: 27.399 qm

Historische Bebauung – Moderner Baustein
Der Neubau für das Krankenhaus Spandau in Berlin folgt dem historischen Bebauungskonzept: Zur Straße hin bilden die Gebäude einen geschlossenen Block, während der Blockinnenraum von baulichen Maßnahmen freigehalten und landschaftlich gestaltet ist. Die neue Bebauung gliedert sich in zwei Baukörper: dem siebengeschossigen Bettenhaus und dem zweigeschossigen Untersuchungs- und Behandlungsgebäude. Zusammen ergänzen sie das 1881 erbaute Garnisonslazarett und das Gebäude des 1895 errichteten Städtischen Krankenhauses.

Zur Abschirmung des Fluglärms wurde eine doppelte Fassade als Wintergarten entwickelt, welche als zusätzlicher Lebensraum dient und so die Tagesräume im Zentrum des Bettenhauses entlastet. Die Konzeption für das Krankenhaus Berlin-Spandau ist geprägt von der Eingliederung in die städtebauliche Situation und der Entwicklung einer zeitgemäßen funktionalen Ordnung. Dahinter steckt die Auffassung des Krankenhauses als moderner Dienstleister. Dem Patienten wird als Gast der Aufenthalt angenehm gestaltet.

Foto: Bernadette Grimmenstein

Krankenhaus Berlin-Spandau (Vivantes Klinikum Spandau)
Neubau und Umbau

Wettbewerb 1. Preis

Bauherr: Vivantes Klinikum Spandau, Berlin
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 1 - 6
Fertigstellung: 04/1999
Bruttogrundfläche: 27.399 qm

Historische Bebauung – Moderner Baustein
Der Neubau für das Krankenhaus Spandau in Berlin folgt dem historischen Bebauungskonzept: Zur Straße hin bilden die Gebäude einen geschlossenen Block, während der Blockinnenraum von baulichen Maßnahmen freigehalten und landschaftlich gestaltet ist. Die neue Bebauung gliedert sich in zwei Baukörper: dem siebengeschossigen Bettenhaus und dem zweigeschossigen Untersuchungs- und Behandlungsgebäude. Zusammen ergänzen sie das 1881 erbaute Garnisonslazarett und das Gebäude des 1895 errichteten Städtischen Krankenhauses.

Zur Abschirmung des Fluglärms wurde eine doppelte Fassade als Wintergarten entwickelt, welche als zusätzlicher Lebensraum dient und so die Tagesräume im Zentrum des Bettenhauses entlastet. Die Konzeption für das Krankenhaus Berlin-Spandau ist geprägt von der Eingliederung in die städtebauliche Situation und der Entwicklung einer zeitgemäßen funktionalen Ordnung. Dahinter steckt die Auffassung des Krankenhauses als moderner Dienstleister. Dem Patienten wird als Gast der Aufenthalt angenehm gestaltet.

Foto: Bernadette Grimmenstein

Krankenhaus Berlin-Spandau (Vivantes Klinikum Spandau)
Neubau und Umbau

Wettbewerb 1. Preis

Bauherr: Vivantes Klinikum Spandau, Berlin
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 1 - 6
Fertigstellung: 04/1999
Bruttogrundfläche: 27.399 qm

Historische Bebauung – Moderner Baustein
Der Neubau für das Krankenhaus Spandau in Berlin folgt dem historischen Bebauungskonzept: Zur Straße hin bilden die Gebäude einen geschlossenen Block, während der Blockinnenraum von baulichen Maßnahmen freigehalten und landschaftlich gestaltet ist. Die neue Bebauung gliedert sich in zwei Baukörper: dem siebengeschossigen Bettenhaus und dem zweigeschossigen Untersuchungs- und Behandlungsgebäude. Zusammen ergänzen sie das 1881 erbaute Garnisonslazarett und das Gebäude des 1895 errichteten Städtischen Krankenhauses.

Zur Abschirmung des Fluglärms wurde eine doppelte Fassade als Wintergarten entwickelt, welche als zusätzlicher Lebensraum dient und so die Tagesräume im Zentrum des Bettenhauses entlastet. Die Konzeption für das Krankenhaus Berlin-Spandau ist geprägt von der Eingliederung in die städtebauliche Situation und der Entwicklung einer zeitgemäßen funktionalen Ordnung. Dahinter steckt die Auffassung des Krankenhauses als moderner Dienstleister. Dem Patienten wird als Gast der Aufenthalt angenehm gestaltet.

Krankenhaus Berlin-Spandau (Vivantes Klinikum Spandau)
Neubau und Umbau

Wettbewerb 1. Preis

Bauherr: Vivantes Klinikum Spandau, Berlin
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 1 - 6
Fertigstellung: 04/1999
Bruttogrundfläche: 27.399 qm

Historische Bebauung – Moderner Baustein
Der Neubau für das Krankenhaus Spandau in Berlin folgt dem historischen Bebauungskonzept: Zur Straße hin bilden die Gebäude einen geschlossenen Block, während der Blockinnenraum von baulichen Maßnahmen freigehalten und landschaftlich gestaltet ist. Die neue Bebauung gliedert sich in zwei Baukörper: dem siebengeschossigen Bettenhaus und dem zweigeschossigen Untersuchungs- und Behandlungsgebäude. Zusammen ergänzen sie das 1881 erbaute Garnisonslazarett und das Gebäude des 1895 errichteten Städtischen Krankenhauses.

Zur Abschirmung des Fluglärms wurde eine doppelte Fassade als Wintergarten entwickelt, welche als zusätzlicher Lebensraum dient und so die Tagesräume im Zentrum des Bettenhauses entlastet. Die Konzeption für das Krankenhaus Berlin-Spandau ist geprägt von der Eingliederung in die städtebauliche Situation und der Entwicklung einer zeitgemäßen funktionalen Ordnung. Dahinter steckt die Auffassung des Krankenhauses als moderner Dienstleister. Dem Patienten wird als Gast der Aufenthalt angenehm gestaltet.

▼ Projektinfo