Projekte Detail

Foto: Roland Halbe

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) Leipzig
Neubau Forschungsgebäude

Bauherr: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung: 04/2015
Bruttogrundfläche: 20.139 qm

Forschung im Zellverband
In direkter Nachbarschaft zur Universität Leipzig und anderen biotechnischen Unternehmen ist das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) mit seiner markanten Architektur fertiggestellt. Als Inspiration für die Gebäude diente das Forschungsthema des Fraunhofer-Instituts – die Zelle als kleinste Einheit menschlichen Lebens. Sie war Vorbild für die organische Form der Gebäude sowie für den „Zell-Cluster“ aus mehreren Häusern, die sich heute ergänzen und einen einheitlichen Verbund bilden.

Das besondere Merkmal des Forschungsinstituts sind die verschiedenen, technisch anspruchsvollen Labore in räumlicher Nähe. Mit der Kombination aus Forschung und Dokumentation lassen sich Verfahren und Materialien, zum Beispiel für den pharmazeutischen Bereich, zügig entwickeln, optimieren und validieren. Dazu bieten sich im Fraunhofer-Institut mit Großtier-OP-Räumen, S2- und S3-Biotechnologie- und Zellkulturlaboren, Kleintier-Magnetresonanztomograph sowie GMP-Reinräumen ideale Bedingungen.

Foto: Gunter Binsack

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) Leipzig
Neubau Forschungsgebäude

Bauherr: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung: 04/2015
Bruttogrundfläche: 20.139 qm

Forschung im Zellverband
In direkter Nachbarschaft zur Universität Leipzig und anderen biotechnischen Unternehmen ist das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) mit seiner markanten Architektur fertiggestellt. Als Inspiration für die Gebäude diente das Forschungsthema des Fraunhofer-Instituts – die Zelle als kleinste Einheit menschlichen Lebens. Sie war Vorbild für die organische Form der Gebäude sowie für den „Zell-Cluster“ aus mehreren Häusern, die sich heute ergänzen und einen einheitlichen Verbund bilden.

Das besondere Merkmal des Forschungsinstituts sind die verschiedenen, technisch anspruchsvollen Labore in räumlicher Nähe. Mit der Kombination aus Forschung und Dokumentation lassen sich Verfahren und Materialien, zum Beispiel für den pharmazeutischen Bereich, zügig entwickeln, optimieren und validieren. Dazu bieten sich im Fraunhofer-Institut mit Großtier-OP-Räumen, S2- und S3-Biotechnologie- und Zellkulturlaboren, Kleintier-Magnetresonanztomograph sowie GMP-Reinräumen ideale Bedingungen.

Foto: Gunter Binsack

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) Leipzig
Neubau Forschungsgebäude

Bauherr: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung: 04/2015
Bruttogrundfläche: 20.139 qm

Forschung im Zellverband
In direkter Nachbarschaft zur Universität Leipzig und anderen biotechnischen Unternehmen ist das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) mit seiner markanten Architektur fertiggestellt. Als Inspiration für die Gebäude diente das Forschungsthema des Fraunhofer-Instituts – die Zelle als kleinste Einheit menschlichen Lebens. Sie war Vorbild für die organische Form der Gebäude sowie für den „Zell-Cluster“ aus mehreren Häusern, die sich heute ergänzen und einen einheitlichen Verbund bilden.

Das besondere Merkmal des Forschungsinstituts sind die verschiedenen, technisch anspruchsvollen Labore in räumlicher Nähe. Mit der Kombination aus Forschung und Dokumentation lassen sich Verfahren und Materialien, zum Beispiel für den pharmazeutischen Bereich, zügig entwickeln, optimieren und validieren. Dazu bieten sich im Fraunhofer-Institut mit Großtier-OP-Räumen, S2- und S3-Biotechnologie- und Zellkulturlaboren, Kleintier-Magnetresonanztomograph sowie GMP-Reinräumen ideale Bedingungen.

Foto: Roland Halbe

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) Leipzig
Neubau Forschungsgebäude

Bauherr: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung: 04/2015
Bruttogrundfläche: 20.139 qm

Forschung im Zellverband
In direkter Nachbarschaft zur Universität Leipzig und anderen biotechnischen Unternehmen ist das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) mit seiner markanten Architektur fertiggestellt. Als Inspiration für die Gebäude diente das Forschungsthema des Fraunhofer-Instituts – die Zelle als kleinste Einheit menschlichen Lebens. Sie war Vorbild für die organische Form der Gebäude sowie für den „Zell-Cluster“ aus mehreren Häusern, die sich heute ergänzen und einen einheitlichen Verbund bilden.

Das besondere Merkmal des Forschungsinstituts sind die verschiedenen, technisch anspruchsvollen Labore in räumlicher Nähe. Mit der Kombination aus Forschung und Dokumentation lassen sich Verfahren und Materialien, zum Beispiel für den pharmazeutischen Bereich, zügig entwickeln, optimieren und validieren. Dazu bieten sich im Fraunhofer-Institut mit Großtier-OP-Räumen, S2- und S3-Biotechnologie- und Zellkulturlaboren, Kleintier-Magnetresonanztomograph sowie GMP-Reinräumen ideale Bedingungen.

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) Leipzig
Neubau Forschungsgebäude

Bauherr: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Leistung: Architektenleistung, Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung: 04/2015
Bruttogrundfläche: 20.139 qm

Forschung im Zellverband
In direkter Nachbarschaft zur Universität Leipzig und anderen biotechnischen Unternehmen ist das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) mit seiner markanten Architektur fertiggestellt. Als Inspiration für die Gebäude diente das Forschungsthema des Fraunhofer-Instituts – die Zelle als kleinste Einheit menschlichen Lebens. Sie war Vorbild für die organische Form der Gebäude sowie für den „Zell-Cluster“ aus mehreren Häusern, die sich heute ergänzen und einen einheitlichen Verbund bilden.

Das besondere Merkmal des Forschungsinstituts sind die verschiedenen, technisch anspruchsvollen Labore in räumlicher Nähe. Mit der Kombination aus Forschung und Dokumentation lassen sich Verfahren und Materialien, zum Beispiel für den pharmazeutischen Bereich, zügig entwickeln, optimieren und validieren. Dazu bieten sich im Fraunhofer-Institut mit Großtier-OP-Räumen, S2- und S3-Biotechnologie- und Zellkulturlaboren, Kleintier-Magnetresonanztomograph sowie GMP-Reinräumen ideale Bedingungen.

▼ Projektinfo